Kiwanis-Check über CHF 30‘000 überreicht

Im Rahmen einer kleinen Zeremonie überreichten im Hotel Schweizerhof in Bern heute Vertreter von Kiwanis Schweiz-Liechtenstein alt-Bundesrat Adolf Ogi für dessen Verein „Freude herrscht“ einen Check über CHF 30‘000. Als gemeinnütziger Verein unterstützt „Freude herrscht“ Projekte und Organisationen des Kinder- und Jugendsports sowie Programme zur Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen. Kiwanis ist eine aktive, weltweit tätige Socialcluborganisation und fühlt sich dem Motto „Serving the Children of the World“ verpflichtet.

Ueli Mühlemann, Kiwanis-Governor (Vorsitzender) im Jahr 2012 hatte zu dieser freiwilligen Spendenaktion aufgerufen. Die rund 200 Kiwanisclubs mit ihren über 7‘200 Mitgliedern folgten sehr gerne diesem Aufruf und sammelten innert kürzester Zeit zusammen mit der Fondation Kiwanis Stiftung CHF 30‘000 Franken, die nun dem Präsidenten des Vereins, alt-Bundesrat Adolf Ogi übergeben wurden.

„Ich danke allen Kiwanerinnen und Kiwanern für diese fantastische Unterstützung“, meinte ein sichtlich bewegter Adolf Ogi anlässlich der Checkübergabe. „Das zeigt, dass wir in unserem Land die persönliche Verpflichtung zur sozialen Solidarität leben und darauf dürfen wir alle stolz sein“.

Ueli Mühlemann bedankte sich ebenfalls bei den Kiwanerinnen und Kiwanern für dieses sehr schöne Ergebnis. „Wir von Kiwanis freuen uns, dass wir sowohl in unseren rund 200 Clubs sehr viel Gutes aktiv auf lokaler Ebene bewirken können und darüber hinaus unsere nationale Verantwortung mit der Unterstützung von solchen Projekten auch wahrnehmen.“

tumblr_inline_miy9axAxzO1qz4rgp

Markus Schaper, Präsident der Fondation Kiwanis Stiftung: „Ich freue mich für die Kinder und Jugendlichen, die dank dieser Unterstützung gezielt gefördert werden und Solidarität als positives Beispiel erfahren dürfen.“

Esther Freivogel, Treasurerin der Fondation Kiwanis Stiftung, spannte den Bogen vom Kiwanisclubleben hin zu schweizweiten Projekten: „Die Kiwanerinnen und Kiwaner unterstützen in ihren Clubs materiell und mit viel Engagement, Herzblut und Freizeit zahlreiche Projekte meistens im direkten Club-Einzugsgebiet aber eben nicht nur. Und das ist wunderbar.“

Eugen Mossdorf, Kiwanis-Governor für das Jahr 2013 – 2014, unterstreicht die hohe Verantwortung, die Kiwanis sich auf die Fahne geschrieben hat. „Wir sind uns unserer Verantwortung sowohl in unserem Land als auch gegenüber weniger Privilegierten auf der ganzen Welt wohl bewusst. Mit Überzeugung helfen wir – sei es mit Geld, sei es aber auch mit persönlichem Einsatz. Ich erinnere hier gerne an die aktuelle ‚Stopp Starrkrampf-Aktion‘, mittels der wir dazu beitragen wollen, das innert absehbarer Zukunft die Sterblichkeit bei Neugeborenen und Müttern weltweit eliminiert werden wird.“

tumblr_inline_miy7fwCxya1qz4rgp

Bildlegende: Freude herrscht bei den Beteiligten anlässlich der Kiwanis-Checkübergabe im Hotel Schweizerhof, Bern (v.l.n.r.): Eugen Mossdorf (Kiwanis Governor 2013-2014); Markus Schaper (Präsident der Fondation Kiwanis Stiftung); alt Bundesrat Adolf Ogi (Präsident des Vereins „Freude herrscht“); Ueli Mühlemann (Kiwanis-Governor 2011-2012), Esther Freivogel (Treasurerin Fondation Kiwanis Stiftung) und Daniel Beyeler (Geschäftsführer des Vereins „Freude herrscht“).