Für den guten Zweck ins kalte Wasser

Über 160 Teilnehmende stürzten sich am Sonntag, 4. Dezember 2016 ins eiskalte Wasser des Blausees. Eine gute Tat für die eigene Gesundheit und eine gute Tat zugunsten der Stiftung «Freude herrscht»

Warmduscher sind sie mit Sicherheit nicht, die über 160 Teilnehmenden. Sie haben am Sonntag, 4. Dezember 2016 im Blausee eine Strecke von 36 Meter bei nicht mehr als 4.9 Grad Celsius Wassertemperatur und einer Lufttemperatur deutlich unter null Grad Celsius zurückgelegt. Umso mehr verdient die Leistung höchsten Respekt. Dass sich die Wagemutigen ins Wasser stürzten, hat nicht nur mit der Förderung der eigenen Gesundheit, sondern auch mit der Stiftung «Freude herrscht» zu tun. Der Stiftung kommt nämlich der Erlös des Blausee-Schwimmens zu. Trotz dem kalten Wasser stürzten sich auch zahlreiche prominente Schwimmerinnen und Schwimmer wagemutig ins kalte Nass. Mit dabei waren zum Beispiel der TV-Moderator Röbi Koller, Velo-Unternehmer Thömu Binggeli, oder Alec von Graffenried. Allen voran ging das Besitzer-Trio der Blausee AG, Globetrotter-CEO André Lüthi, der ehemalige Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand und der Gründer des Swiss Economic Forum Stefan Linder.

Sehen Sie sich den Film dazu an, es lohnt sich.

Anmeldungen fürs nächste Blausee Schwimmen im 2017 auf http://cool.blausee.ch/

blausee_1